Archiv 2010

Archiv der Igelin.Blog-Einträge: August bis Dezember 2010 mit 147 Beiträgen zur Volksaufklärung

http://kabale.wordpress.com/

Kabale und Psychiatrie
gegen Folter und Misshandlung
durch erfundene stigmatisierende psychiatrische Diagnosen
durch Isolierung und Fesselung
durch Betreuung und Bevormundung
durch Zwangbehandlung
durch Zwangsmedikatierung mit gehirn- und gesundheitszerstörende chemische Gifte und Psycho-Drogen
durch tägliche Schikanen und Provokationen
durch Verletzung und Verweigerung eines Intimbereiches und privaten Besitz
durch Erniedrigung und Demütigung einer bis ins letzte reichende bewußte Abhängigkeits-Macht-Gefüge in Forensik und Psychiatrie
durch erzeuge Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung einer nicht funktionierenden Justiz bzw. einer psychiatrie-gefügigen und abhängigen Justiz.
durch Verweigerung jeglicher menschlicher Würde und staatsbürgerlichen Rechte.
durch Missachtung jeglicher Gesetze
Psychiatrie existiert nicht im luftleeren Raum – politische und kulturelle Bedingungen sind Voraussetzungen

Archiv der Einträge: Dezember, 2010

Psychiatrie eine Pseudo-Wissenschaft

von Igelin @ 2010-12-16 – 15:31:29

Psychiatrie eine Pseudowissenschaft?

Wußten Sie, daß es für kein einziges psychiatrisches Krankheitsbild objektive Tests gibt? Für die sogenannte „Schizophrenie“ hat die Psychiatrie die „Dopaminhypothese“ aufgestellt, die annimmt, daß für dieses „Krankheitsbild“ ein Überschuß am Botenstoff Dopamin im Gehirn verantwortlich wäre.

Bis zum heutigen Tag hat das noch kein Wissenschaftler nachgewiesen.

Ebenso verbreitet die Psychiatrie bis heute die Meinung, daß sogenannte „psychiatrische Krankheiten“ etwas mit erblich bedingten Gendefekten zu tun hätten. Im 21. Jahrhundert kennen wir sowohl die Semantik des genetischen Codes, als auch das vollständige menschliche Genom.

Wir haben Supercomputer, die genetischen Code analysieren und Proteinfaltung berechnen können. Ebenso existieren automatisierte Schnelltests, mit denen man eventuelle Erbkrankheiten nachweisen kann. Trotzdem ist es noch niemanden bis zum heutigen Tag gelungen, irgendwelche Gene zu bestimmen, die für angebliche „psychische Krankheiten“ verantwortlich sein sollen.

Auch sogenannte bildgebenden Verfahren, wie z.B. Magnetresonanztomographie, mit denen man Bilder vom Körperinneren machen kann, können keine „psychischen Krankheiten“ zeigen. Genau so wenig kann man diese in Blutbildern oder durch Messung der Gehirnströme nachweisen.

Ob jemand eine angebliche „psychische Krankheit“ hat, oder nicht, hängt Beurteilung ist aber unter anderem von sogenannter „Fremdanamnese“ abhängig. Das bedeutet, daß Dritte über den Probanden Dinge behaupten, die dann einfach so als gegeben in sogenannte „Gutachten“ einfließen, ohne daß diese weiter überprüft werden. Das kann dann beispielsweise dazu führen,
daß jemand als „schizophren“ abgestempelt und zwangsbehandelt wird, nur weil mißliebige Angehörige das so wollen.

In der psychiatrischen Anamnese gilt auch der Grundsatz, daß wenn ein Proband keine Zeichen einer „psychiatrischen Krankheit“ zeigt, dies als „Beweis“ dafür gewertet wird, daß
dieser eine „psychiatrische Krankheit“ haben muß, weil „psychisch Kranke“ ja laut psychiatrischer Lehrmeinung diese Symptome „dissimulieren“ (wegsimulieren).
So argumentierte jedenfalls der Psychiater Prof. Dr. Johannes Schröder von der Universitätsklinik Heidelberg im Rahmen eines aktuellen Verfahrens vor dem Landgericht Stuttgart.
Somit ist es also für die psychiatrische Beurteilung irrelevant, ob jemand irgendwelche Symptome zeigt oder nicht.

Wußten Sie auch, daß eine psychiatrische Diagnose dazu führen kann, daß Sie sämtliche im
Grundgesetz und in völkerrechtlich bindenden Verträgen garantierten Rechte verlieren?

Im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wird in Artikel 2, Absatz 2 das Recht auf körperliche Unversehrtheit garantiert.

Dieses Recht wird flächendeckend in psychiatrischen Einrichtungen, wie z.B. den sogenannten
„Landeskrankenhäusern“ mißachtet. Menschen, die dort eingesperrt sind, werden unter Androhung von Gewalt gezwungen, psychiatrische Drogen einzunehmen, die zu massiven körperlichen und psychischen Dauerschäden führen.

Diese Drogen verändern den Hirnstoffwechsel nachhaltig, führen zu Neurodegeneration (dem Abbau von Nervenzellen), Dyskinesien (entstellende Bewegungsstörungen), Parkinson (die sogenannte „Schüttellähmung“), Akathisie (quälendem Bewegungsdrang) und vielem mehr.

In der psychiatrischen Fachliteratur werden diese Folgen ausführlich beschrieben. So
hat beispielsweise der amerikanische Psychiater Peter Breggin mehrere Bücher zu diesem Thema verfasst.

Auch sein deutscher Kollege Dr. Volkmar warnt vor den schweren körperlichen und
psychischen Folgen von Psychopharmaka-Konsum.

Der Münchener Arzt Josef Zehentbauer geht sogar soweit, das Ausmaß diese Schäden mit der Contergan-Katastrophe zu vergleichen. Das Oberlandesgericht Hamm hat in einem Urteil aus dem Jahre 1981 (OLG Hamm, 3 U 50/81) festgestellt, daß Dopamin-Blocker eine persönlichkeitszerstörende Wirkung haben.

Wie zuständigen Kontrollbehörden für diese „Landeskrankenhäuser“ sind die Ministerien für Arbeit und Soziales der jeweiligen Bundesländer. Diese wissen von den Zuständen in den „Landeskrankenhäusern“, sehen aber keinen Handlungsbedarf. Über dieses Untätigkeit der Kontrollbehörden hat die Diplom-Psychologin Eva Schwenk ein Buch namens „Fehldiagnose Rechtsstaat“ geschrieben, in dem sie exemplarisch zahlreiche Fälle von Menschenrechtsverletzungen in der „Rheinhessen-Fachklinik Alzey“ aufzeigt.

Keine Aufhebung Gesetzes- und Menschenrechtsverletzungen aber stattdessen gehen die Vertreter der psychiatrischen Klinik gegen die Veröffentlichungen und Meinungsäußerungen durch Psychiatrie Geschädigte und ihrer Angehörigen vor.

von Igelin @ 2010-12-16 – 15:03:21

Die neueste Information: die Vertreter der Psychiatrischen Klinik Mühlhausen/Thüringen haben seit 17. 7. 2010 die absolute Isolation über die Psychiatrie_Patienten verhängt.
Die dort untergebrachten Menschen sollen keinerlei Informationen an ihre Angehörigen über den Alltag in der Forensik an ihre Angehörigen weiterleiten können:

Gegenüber dem Gericht erklärte der Leiter der Forensik Mühlhausen Dr. Boyan, dass der Kontakt mit der Mutter die Heilung behindern würde . . .

Allerdings begründet er diese seine Behauptung nicht und er hat auch keinerlei Beweise – außer sein persönliches Gefühl des Macht-verlustes weil zwischen Patienten H Z und seiner Mutter ein liebevolles Vertrauensverhältnis besteht.

Nicht der Selbstmord des jungen Mannes Danny Schönke im Januar dieses Jahreres, nicht der Selbstmordversuch eines weiteren Schutzbefohlenen – der sich die Pulsader aufschnitt, nicht der Selbstmord-versuchs eines weiteren forensischer Psychiatrie-Experten-Behandelten – der während seines einsamen „Ausgangs“ auf der Dachterrasse des 3. Stockwerks des Forensik-Gebäudes Pfafferode 102 Mühlhausen Thüringen das Sicherheitsfenster herausriß und sich aus dem 3. Stock in den Tod stürzte am 2. Advent – kann die Vertreter der Klinik aus ihrer Ruhe bringen,
sondern die Meinungsäußerungen über den Alltag und Erfahrungen im Maßregelvollzug im Internet.

Ich wurde aufgefordert, bis 16. 12. 2010 eine Erklärung abzugeben, dass die Veröffentlichungen im Internet eingestellt werden.

Werden damit ab sofort die Gesetze und die Menschenrechte durch die Vertreter der psychiatrischen Klinik geachtet und eingehalten?

Wird dadurch die Isolation meines Sohnes von der Mutter und allen Angehörigen, von den Vertretern der Verbände, von seinen Freunden, ja sogar von den Seelsorgern und seinem Anwalt aufgehoben?

Wird damit der eigene Wille der Psychiatrie-Patienten geachtet und akzeptiert von den Vertretern der Klinik?

Wird damit der Intim-Bereich des Psychiatrie/Forensik Patienten respektiert und nicht mehr mit Kameras verletzt?

Werden dann die Psychiatrie-Patienten nicht mehr bei jeder Meinungsäußerung in die Isolationszelle verbracht, gefesselt und in komatöse Zustände gespritzt?

Wird dann das Recht der Psychiatrie -Patienten auf Bildung gewährleistet und damit ein echter Beitrag zur Wiedereingliederung gewährt?

Wird damit die stigmatisierenden und verleumderischen Begutachtungen durch Vertreter der Psychiatrie Mühlhausen vor dem Gericht eingestellt ? Und stattdessen durch die tatsächlichen Wirkungen der verabreichten gesundheitsschädigenden Psychodrogen ersetzt ?

Der Psychiatrie-gefangene Patient H.Z. hat seiner Mutter die Vollmacht erteilt für ihn wirksam zu werden um ihn vor den Machenschaften des psychiatrischen Expertenteams und deren Vergiftungen zu schützen.

Mehrfach, immer wieder, H:Z hat auch eine Patientenvollmacht ausgestellt, dass seine Mutter verpflichtet für ihn einzutreten zu seinem Schutz gegen die Menschenrechtsverletzungen durch das psychiatrische Team – alles das wurde dem Klinik-Personal und dem Gericht vorgelegt. . . .

Das wäre uns allen zu wünschen !

Wenn die Vertreter der Klinik mit diesen hier veröffentlichten Beiträgen und Kommentaren nicht einverstanden sind – können sie – wie jeder andere Leser auch – hier ihren Kommentar oder ihre Gegendarstellumg schreiben.

Freie Meinungsäußerung gilt für Jedermann und jede Frau und ein offener Disput kann nur begrüßt werden.

.

Archiv Igelin 2010-2012 von Kabale und Psychiatrie – Komplett mit 2.230 Beiträgen zur Volksaufklärung in den Jahren von August 2010 bis Juli 2012 – Weitere 500 Beiträge zur Volksaufklärung wurden ohne Vorankündigung auf meinem Blog bei „igel.blog.de“ gelöscht, also zensiert, wie in den „geheimen Protokollen der mächtigen Eliten“ vorgeschrieben ist. – Bitte kopieren und im Schneeballsystem weiterleiten, damit unsere Kinder nicht mehr in Psychiatrien weggesperrt oder gar getötet werden, wie mein lieber Sohn Holger. – Gepackt (gezippt) mit Winrar:

http://kabale.se/archiv-igelin-2010-2012.rar

Siehe auch unter:

http://meinungsverbrechen.de/?tag=holger-z

http://psychiatrie.se

http://kabale.se

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s